© Lonneke Prins

Antillectual

Alfeld-Rockt-Cafe (Bahnhofstr. 14, 31061 Alfeld)

  • Einlass: 19:00
  • Beginn: 20:00
  • Online-Ticket: 10
  • Abendkasse: 12

Line-Up:

  • ANTILLECTUAL
  • The Antipreneurs
  • Arterials

Lässig auf dem Skateboard durch die Straßen düsen, Punkrock im Ohr und dagegen sein, dürfen wir vorstellen: ANTILLECTUAL. Sie sind der musikalische Mittelfinger gegen die Gesamtscheiße von Kapital bis Rechtspopulismus. Kein langweiliges Pop-Seminar über das Elend der Welt, sondern energiegeladener melodischer Punkrock aus den Niederlanden. Keine aufpolierte kommerzialisierte 08/15 Band, sondern 100% DIY. Hier wird noch selbst Hand angelegt, vom Instrumente schleppen bis zur Übergabe des heißersehnten Shirts am Merchandise-Stand. Und dennoch sind sie keine grantigen Typen, sondern super sympathische Jungs. Toon, der mit seinen akrobatischen Einlagen an Van Halen erinnert. Dann noch Riekus, der dieses ganze Spektaktel mit seinem treibenden Drumspiel befeuert und nicht zu vergessen Willem, Sänger und Gitarrist, der dem Publikum mit stabilen Texten und satten Riffs einheizt.

Es ist aufgrund dieser Dynamik nicht verwunderlich, dass Antillectual seit ihrer Gründung 2005 bereits die Bühne mit Szenegrößen wie Propagandhi, BoySetsFire, NOFX oder Bad Religion teilten. Sie sind süchtig danach eine Show nach der anderen zu spielen, überall auf der Welt und bereits über tausend Mal. Ihre Alben gibt es überall, vom Plattenstand in Tijuana über die Punker Epizentren in Großbritannien bis hin zum ausgewählten Szenefundus Asiens.

Und jetzt? Antillectual haben aufgehört Alben zu produzieren und sich dem Singlegame verschrieben. Immer am Ball bleiben ist das Motto. Heads You Win, Tails We Lose und The Invisible Hands Meets The Visible Fist heißen die ersten beiden Songs. Die dritte Single in dieser Welle von melodischen Punkrock-Tracks der besten Sorte ist nun Truth Hits Everybody, ein Cover des bekannten The Police Songs.

Also kommt ran und haltet zusammen mit einer der enthusiastischen und wahrscheinlich nettesten Kapellen Europas die Fahne für den europäischen Punk hoch!

Jahresabschlusskonzert

Alfeld-Rockt-Cafe (Bahnhofstr. 14, 31061 Alfeld)

  • Einlass: 19:00
  • Beginn: 20:00
  • Online-Ticket: 10
  • Abendkasse: 12

Line-Up:

  • Elfmorgen
  • Catapult
  • Ducs
© Stephan Kessler

Wisecräcker

Alfeld-Rockt-Cafe (Bahnhofstr. 14, 31061 Alfeld)

  • Einlass: 19:00
  • Beginn: 20:00
  • Online-Ticket: 10
  • Abendkasse: 12

Line-Up:

  • Wisecräcker

Seit 1996 servieren Wisecräcker ihre ultimative Ska-Punk-Party der ganzen Welt. Die sieben Musiker trumpfen dabei mit einer Mischung aus fetten Gitarrenriffs und furiosem Blechgebläse auf und scheren sich nicht weiter um Sprach- und Stil-Barrieren. Die Songs werden nach Belieben auf Spanisch, Englisch oder Deutsch getextet und finden musikalische Einflüsse aus diversen Kulturkreisen. Hauptsache laut, schnell und mit ordentlich Feierei – vor und auf der Bühne.

Zielgenau mischen die Offbeat-Symphatisanten aus der Landeshauptstadt dabei hymnische Eigenkompositionen – wie ihren neuesten Wurf „Back in 1989′′ – mit Cover-Songs, die auch gerne mal aus der Trash-Kiste gezogen werden. Ob als Support von Ska-P, No Use For A Name, Panteón Rococó, Terrorgruppe, Rantanplan oder Irie Révoltés, als Teil der „Monsters Of Skapunk“-Tour oder bei den vielen eigenen Konzerten in Europa, der USA und ihrer zweiten Heimat Mexiko – Wisecräcker liefern ab!

Nach 20 Jahren Band-Geschichte und weit über 500 Konzerten veröffentlichen Wisecräcker im Jubiläumsjahr das Best Of Album „20 Years – 20 Songs“. Und weil sie das so gut können, schickt sich das Septett jetzt an, dieses Werk ihren Fans auch live um die Ohren zu brettern.

© Sophia Busch

The TiPS

Alfeld-Rockt-Cafe (Bahnhofstr. 14, 31061 Alfeld)

  • Einlass: 19:00
  • Beginn: 20:00
  • Online-Ticket: 10
  • Abendkasse: 12

Line-Up:

  • The TiPS

Ab und zu braucht man eine kleine Pause, um zu sich zu finden und neue Kreativität zu schöpfen...

Nach 5 Jahren finden sich die beiden Gründungsmitglieder von The Tips, Ali und Janosch wieder zusammen, um ein neues Kapitel in der 13 jährigen Bandgeschichte zu eröffnen. Mit ihrem langjährigen Begleiter und stetigem Supporter der Band, vervollständigt jetzt Lucas Mylord am Bass das Reggae-Rock Trio.

Neue Kraft wurde getankt, um die nie verlorengegangene Liebe zur Band, dem Sound und den Fans wieder kräftig zu befeuern und die Bühnen auf ein weiteres mal zu Rocken!

Neues Material ist in Arbeit – So kann man sehr bald mit frischer Musik der 3. Jungs aus Düsseldorf rechnen. Mit den neuen Songs wird an das Konzept von TWISTS'N'TURNS angeknüpft um den Spagat zwischen tighten Reggae-Grooves, Rock mit Power und Soul, noch weiter auszureizen.

Nach dem von der Presse sehr gelobtem Album TRIPPIN', produziert von Guido Lucas und optisch von keinem geringeren als Opie Ortiz in Szene gesetzt – das Fachblatt Riddim urteilte „Volle Punktzahl“ - und dem darauffolgenden Album TWISTS'N'TURNS, dem der deutsche Rolling Stone „Reggae, Rock, Punk, Soul und Gesellschaftskritik, stets mit dem Herz am rechten, also am linken Fleck“ attestierte, Metal Hammer fand, dass es „nebenbei bemerkt, ein echter Hit“ sei und zu dem in England davon die Rede war, dass THE TiPS eine Generation an Sound neu definieren würden: „...The Tips who push it to a whole new level and make their sound that which could define a new generation."

THE TiPS spielten bisher über 450 Konzerte alleine oder zusammen mit Bands wie: Rogers, Mad Caddies, Rakede, Ruts D.C., The Toasters, Jaya The Cat oder Rantanplan – um nur einige zu nennen und Festivals wie: Chiemsee Summer, Eier mit Speck, Bochum Total, Boomtown Fair, Mighty Sounds, Free & Easy München, Jera On Air, Hanfparade, Open Flair).

Voller Energie und Vorfreude geht es nun mit dem bewerten Original Rezept der TiPS weiter auf eine neue Reise.