Tequila and The Sunrise Gang - © Timo Wilke

Tequila and the Sunrise Gang

Alfeld-Rockt-Café (Bahnhofstr. 14, 31061 Alfeld)

  • Einlass: 19:00 Uhr
  • Beginn: 20:00 Uhr
  • Vorverkauf: 13
  • Abendkasse: 17

Line-Up:

  • Tequila and the Sunrise Gang
  • Drei Meter Feldweg

Das Konzert wird vom 21.03.20 (alter Termin) auf den 04.07.20 (neuer Termin) verlegt.

Welcome to Kiel-ifornia! Was die Strände von Long Beach für die USA, das ist die Kieler Förde für Deutschland: Brodelnder Puls der Surfszene und das Epizentrum des tanzbarsten Ska-Punk seit es Sublime gibt!

Was macht man wenn man am Strand aufwächst und nicht surfen kann? Man tauscht das Brett gegen Gitarren und gründet eine Band. Gute Entscheidung: Tequila & the Sunrise Gang beweisen mit multi-instrumentalem Reggae-Rock-Sound und fulminanten Live-Auftritten im Vorprogramm der Mad Caddies (USA), Babylon Circus (Frankreich) oder Panteón Rococó (Mexiko), dass „Welle machen“ kein reines Surfer-Ding ist.

Auch wenn der Sound treibender daherkommt, steht die 8-Köpfige Gang von der Kieler Küste den Beach Boys in Sachen gute Laune in Nichts nach. Bei Live-Auftritten brechen Tequila über ihr Publikum herein wie ein wild zuckender Party-Tsunami: neben Gitarren, Bass, Drums und einer dreiköpfigen Bläser-Sektion kommen auch Glockenspiel, Mini-Klavier und Melodica zum Einsatz.

Drei Meter Feldweg

Drei Meter Feldweg

Wer bei Drei Meter Feldweg nach rumpeligem Deutschpunk sucht, wird schwer enttäuscht. Ja, ihre Wurzeln liegen auf dem Dorf und zwischen dem ein oder anderen Meter Feldweg liegt auch die Wurzel einiger ihrer Ideen – musikalisch orientiert sich die Band aber lieber an großen Vorbildern aus Düsseldorf oder Berlin: Der Spaß regiert, das Hirn bleibt eingeschaltet, der Punkspirit befeuert die Saiten und bahnt sich schnell seinen Weg in die Tanzmuskeln des Publikums.

Die fünf Typen aus der Lüneburger Heide vereinen in ihrer Musik den Kontrast zwischen Partys mit ihrer bedingungslosen, durchaus feuchten Fröhlichkeit und den Alltagssorgen, egal ob im Job, der Politik oder im Freundeskreis. Die Songs sind die Verarbeitung dieser Themen auf angenehm unkomplizierte, laut lachende Art und Weise – alles eingepackt in Luftpolsterfolie aus deutschsprachigem Punkrock, Geschenkpapier aus Ska und Metal, sowie einer Schleife aus Pop.

Zurück